Die „Korrektur der globalen Ungleichgewichte“.

Nie wieder Krieg! Putin verstehen. Lügen erkennen.

Bremen im April 2007Die „alte“ Neuausrichtung Chinas dient der „Korrektur der globalen Ungleichgewichte“.

Seite  11 – Globalisierung zähmen

Translate this page

Vor über 30 Jahren war das bis dahin stabile Weltfinanzsystem aus den Fugen geraten, nachdem US-Präsident Richard Nixon Anfang der 70er Jahre das

  • Bretton-Woods-System“ von 1945 aufgekündigt hatte.  Die Währungen begannen zu „floaten“, wurden den freien Marktkräften ausgeliefert und zum Spielball von Währungsspekulanten gemacht, wie zuletzt während der Asienkrise 1997. Seitdem hat sich das System wieder stabilisiert, allerdings um den Preis von wirtschaftlichen Ungleichgewichten, die weltweit vor allem zwischen den USA und den Schwellenländern, aber auch in den Ländern selbst entstanden sind.  Dass es irgendwann zu einer
  • Korrektur der globalen Ungleichgewichte kommen muss, darüber sind sich heute alle Ökonomen vom IWF über die Weltbank bis zu den Europäern in der OECD einig. Irgendwann in nicht allzu ferner Zukunft wird die
  • Binnennachfrage und der Konsum in den USA gedämpft, die…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.303 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s