DIE SHANGHAI COOPERATION ORGANISATION: BEDEUTUNG FÜR DEN WESTEN BIS 2015

Nie wieder Krieg! Putin verstehen. Lügen erkennen.

Center for Security Studies (CSS), ETH Zürich

Dezember 2009

Die Shanghai Cooperation Organisation (SCO) wird bisweilen als Gegengewicht zur wachsenden westlichen Präsenz in Zentralasien interpretiert. Für die Mitgliedstaaten im Zentrum steht jedoch die Bewältigung innerstaatlicher und transnationaler Sicherheitsprobleme, welche in den Augen der Machthaber eine Bedrohung für die Stabilität ihrer Regierungen darstellen. Während die militärische Relevanz der SCO begrenzt ist, stellt sich vor allem die Frage nach ihrer künftigen wirtschaftlichen Bedeutung. Eine punktuelle sicherheitspolitische Zusammenarbeit mit der SCO sollte der Westen nicht von vornherein ausschliessen.

Shanghai_Cooperation_Organization.svg

Die Shanghai Cooperation Organisation (SCO) hat in den letzten Jahren zunehmend Beachtung gefunden. Lange Zeit blieb die 2001 gegründete Regionalorganisation relativ unbekannt. Dies änderte sich mit dem Gipfeltreffen der SCO im Jahr 2005 in Kasachstan. In Astana forderten Russland, China, Kasachstan, Kirgisistan, Tadschikistan und Usbekistan die USA und die NATO dazu auf, einen Zeitplan für den Abzug ihrer im Rahmen des Einsatzes in Afghanistan in…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.862 weitere Wörter

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s